SC Freiburg

SC Freiburg Trikot Kinder Home 2015/16 Größe L (152-158)Der Sport-Club Freiburg e.V. spielte seit Mitte der 90ziger Jahre beinahe durchgehend in der ersten deutschen Bundesliga, bevor er nach der Saison 2014/15 wieder in die 2. Liga abgestieg. Der Aufschwung des Vereins in den 90ziger Jahren fiel in etwa zusammen mit der Verpflichtung Volker Finkes als Trainer.

Bereits ein Jahr nach dessen Verpflichtung gelang der erstmalige Aufstieg in die 1. deutsche Fußball Bundesliga. Aber zunächst zur Geschichte des Vereins. 1912 entstand der SC Freiburg aus einer Fusion von FC Union und SV 04, 1919 schloss sich der Freiburger TV 1844 ebenfalls an. Nach dem zweiten Weltkrieg entstand als erster Nachfolgeverein der VfL Freiburg, der dann 1952 erneut zum jetzt bekannten SC Freiburg umgewandelt wurde und getrennt von dem Turnverein agierte.

Bis in die 80ziger Jahre spielte der Verein in Amateurligen, bevor 1978 der Aufstieg in die 2. deutsche Bundesliga erreicht wurde. Bereits 1993 wurde die 2. Liga zum ersten Mal verlassen, um sich seine Sporen in der Bundesliga zu verdienen. Die erste Bundesligasaison war vom Kampf gegen den Abstieg geprägt. Der SC Freiburg konnte die letzten drei Spiele gewinnen und somit noch in der Tabelle am 1. FC Nürnberg vorbeiziehen, der punktgleich nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz absteigen musste. Der 15. Endplatz bescherte dem Aufsteiger den Klassenerhalt, diesem Erfolg folgte das beste Jahr des SCF.

Bereits im 2. Liga Spiel besiegten die Freiburger überraschend die Trapattoni Elf des FC Bayern München mit 5:1, mit 20 Saisonsiegen fixierte die Mannschaft den 3. Tabellenplatz, was bis dato der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte bedeutet. Mit dem Abstieg 1996/97 für ein Jahr wurde eine Art Zyklus begonnen, 3-4 Jahre in der Bundesliga mit einem ein- bis zweijährigem Zwischenaufenthalt in der 2. Bundesliga. In den letzten 10 Jahren war der 5. Tabellenplatz 2012/13 am Ende der Saison die besten Platzierung, bevor 2014/15 erneut der Abstieg in die Zweitklassigkeit passierte. In der Spielsaison 2012/13 verlor der SC Freiburg zwar das letzte Spiel und verpasste damit die Champions-League-Qualifikation als Fünftplatzierter, aber die direkte Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League 2013/14 war geschafft.

Mit 6 Punkten am Ende der Gruppenphase konnte man allerdings die eigenen Erwartungen nicht erfüllen und schied auf Rang drei gelegen aus. Durch die Doppelbelastung Europa League und Bundesliga wirkte sich am Ende der Saison auf den Tabellenplatz aus, mit Platz 14 konnte zwar der Klassenerhalt geschafft werden, im Jahr darauf ging der sportliche Niedergang allerdings weiter, das Ergebnis war, wie oben schon erwähnt, der Abstieg in die 2. Liga. Der größte Erfolg im DFB-Pokal gelang der Mannschaft ebenfalls im Jahr 2013 mit dem Erreichen des Halbfinales, 1995 und 2001 wurde im UEFA Pokal die erste bzw. die dritte Runde erreicht. Das Heimstadion des SC ist seit 1954 das Schwarzwald-Stadion an der Schwarzwaldstraße mit insgesamt 24.000 Plätzen, davon 14.000 Sitzplätzen.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Fussballtrikot-Onlineshop.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen