Brasilien

Nike Herren Cbf core ringer Shirt Varsity maize/pine green, Größe Nike:M1Der Dauerbrenner am ersten Platz der FIFA Weltrangliste ist die Fußballmannschaft aus Brasilien. Die „Seleção“ (portogiesisch für: Auswahl) ist seit dem Start der Rangliste mehr als die Hälfte der Zeit an der Nummer eins geführt. Das war allerdings nicht von Beginn an so. Das erste offizielle Spiel der brasilianischen Fußballnationalmannschaft fand 1914 gegen den englischen Club Exeter City statt, das mit einem 2:0 für die Brasilianer ausging.

Von Rassismus überschattete Meisterschaften und Querelen innerhalb der Verbände Brasiliens verhinderte lange Zeit, dass die wirklich besten Spieler des Landes auch in der Nationalelf spielten. Bei der WM 1930 und 1934 kamen z.B. nur Spieler des Bundesstaates Rio de Janeiro zum Einsatz, die Mannschaft schied bereits in der Gruppenphase bzw. im Achtelfinale aus.

Vier Jahre danach der erste Höhepunkt der „Seleção“, die Mannschaft wurde dritter in der Weltmeisterschaft, da Silva mit 7 Treffern Torschützenkönig. Das dunkelste Kapitel der Mannschaft kam bei der Heim WM 1950, statt in das Achtelfinale aufzusteigen, verlor man im letzten Gruppenspiel gegen Uruguay mit 1:2, nachdem man bereits 1:0 geführt hatte. Erst in den Jahren danach, die sogenannte Ära Pelé, brachte für die Brasilianer den entscheidenden Durchbruch in die Weltspitze des Fußballs. Fußball Weltmeister 1958 in Schweden mit einem 5:2 gegen den Gastgeber folgte ein 3:1 im Finale vier Jahre danach gegen die damalige CSSR in Chile.

Mit einer überalterten Mannschaft ging es 1966 zur WM nach England, die schlechteste Darbietung eines Weltmeisters bis dato, bescherte der Mannschaft das Ausscheiden in der Vorrunde. Mit seinem dritten WM Titel 1970 krönte sich Pelé zu einem der größten Spieler aller Zeiten, bevor er 1971 seinen Rücktritt vom aktiven Fußball bekannt gab. Wie zu erwarten war, wurde mit dem Verlust des Ausnahmespielers und einigen anderen Stars die Spielqualität geschwächt, was der Mannschaft bis 1990 eine lange Durststrecke bescherte. Vierter, Dritter, zwei mal Fünfter und einmal Neunter in Argentinien machten die „Seleção“ begierig nach einem neuerlichen Erfolg bei einer Weltmeisterschaft. Mit dem WM Titel 1994 und 2002 kehrte man zu alter gewohnter Stärke zurück, Romário und Ronaldo waren jeweils die besten Spieler in den beiden Jahren.

In Deutschland, Südafrika sowie bei der Heim WM 2014 kam man über einen vierten Platz nicht hinaus, trauriger Höhepunkt das 1:7 im Halbfinale daheim gegen Deutschland. Mit fünf Weltmeistertiteln ist die Mannschaft allerdings alleiniger Spitzenreiter bei WM Titeln, über die Jahre fügte die „Seleção“ acht Siege im Copa América und vier Erfolge im Konföderationen-Pokal hinzu, was ebenso den Rekord bedeutet. Mit 142 Einsätzen im Team spielte sich Cafu zwischen 1990 und 2006 in die Herzen der Fans, mit einer Quote von 0,84 Toren pro Spiel und 77 Toren gesamt ist nach wie vor Pelé der beste und effektivste Torschütze aller Zeiten in der brasilianischen Fußball Nationalmannschaft.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Fussballtrikot-Onlineshop.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen